pn en

Kampf um die Arktis

Die arktischen Rohstoffe, die überwiegend im russischen Teil des Kontinentalschelfs lagern, lassen den Europäern und den Amerikanern keine Ruhe. Experten erwarten eine äusserst harte diplomatische Auseinandersetzung. Einige Politiker sagen oft, die Arktis mit ihren Rohstoffen müsse der ganzen Menschheit gehören.

Weiterlesen ...

Ost Svalbard Naturreservate: neue Vorschriften ab Mai 2014

Der kontroverse Prozess um neue Vorschriften in den grossen Naturreservaten in Ost Svalbard ist nun endlich zumindest im Grossen und Ganzen zum Abschluss gekommen: Die neuen Regeln treten zum 01. Mai 2014 in Kraft. Der Streit um die neuen Vorschriften hat die Gemüter seit 2007 öffentlich erregt, siehe diverse Spitzbergen.de-Nachrichten, etwa vom Januar 2013.

Weiterlesen ...

Entsorgung: Atom-U-Boot «Krasnodar» fing Feuer

Der Brand des ausrangierten Atom-U-Boots «Krasnodar» in der nordrussischen Hafenstadt Sneschnogorsk hatte Sicherheitskräfte am 17. März 2014 stundenlang in Atem gehalten. Das Feuer auf dem U-Boot sei bei Schweissarbeiten ausgebrochen, teilte ein Marinesprecher der Agentur Interfax in Murmansk mit. Zahlreiche Löschtrupps eilten zum Unglücksort auf der Nerpa-Werft.

Weiterlesen ...

Russland formiert Arktis-Truppen

Russland bildet eine neue Militärstruktur der Nordflotte, schrieb die Moskauer Tageszeitung «Nesawissimaja Gaseta» Mitte Februar 2014. Die Information stammt von einer Quelle im russischen Generalstab. Somit wird der Auftrag des russischen Präsidenten Wladimir Putin zum Ausbau der Infrastruktur und zur Stationierung von Militäreinheiten in der Arktis in die Tat umgesetzt.

Weiterlesen ...

Grönlands Zukunft mit seinen Rohstoffen alles andere als sicher

In den letzten Jahren hat die grösste Insel der Erde immer mehr an Bedeutung in den Überlegungen und Pläne der internationalen Rohstoffkonzerne gewonnen. Nun hat die die grönländische Verwaltung im Dezember 2013 zum ersten Mal Lizenzen für die Suche und Ausbeutung von Erdöl und Erdgas an der Ostküste ausgestellt.

Weiterlesen ...

Eisbrechende Rettungsschiffe auf Kiel gelegt

Bei Nordic Yards in Wismar wurden 12. November 2013 zwei eisbrechende Rettungs- und Bergungsschiffe auf Kiel gelegt. In Anwesenheit des russischen Kunden und weiteren Gästen wurden die jeweils ersten Sektionen der Baunummern 217 und 218 auf Pallungen gelegt. Nach dem Brennbeginn am 23. September markiert die Kiellegung den nächsten Meilenstein in der Fertigung der sogenannten Multipurpose Rescue and Salvage Vessel.

Weiterlesen ...

Russland verstärkt U-Bootflotte

Russland stationiert laut Ministerpräsident Wladimir Putin neue U-Boote in der Nordostpassage, um diese wichtige Verkehrsader sicherer zu machen. Bereits im Bau sind neue Eisbrecher und ein Luftabwehrsystem ist teilweise bereits installiert.

Weiterlesen ...

Russland installiert Luftabwehrsytem

Russland dehnt sein Luftabwehrsystem auf die Arktis und den hohen Norden aus. Es sollen neue Frühwarn-Anlagen errichtet werden. Dies teilte der Befehlshaber der Luft- und Weltraumverteidigung Alexander Golowko in Moskau mit.

Weiterlesen ...

Grönland erlaubt wieder Uranabbau

Grönland lässt den Abbau von Eisenerz zu und kippt nach 25 jährigem Abbauverbot das Förderverbot für Uran. Langfristig könnte Grönland mit diesem Schritt sogar die Unabhängigkeit von Dänemark erreichen. Mit der Fischerei und dem Tourismus alleine kann Grönland die wirtschaftliche und damit auch die politische Unabhängigkeit von Dänemark nicht erreichen. Gegen die Pläne regt sich Widerstand.

Weiterlesen ...

Russland wieder militärisch präsent

Nach 20 Jahren Pause hat Russland wieder Kriegsschiffe zu Patrouillen in die Arktis geschickt. Vordergründig geht es um die Sicherung der Nordostpassage und der Bodenschätze welche vor der Nordküste Russlands vermutet werden.

Weiterlesen ...